Blick über das derzeitige Max-Becker Areal

Max Becker-Areal - ein neues Stadtquartier für Köln - Digitale Informationsveranstaltung

 Termin der Veranstaltung: Freitag 29. Oktober 2021 18:30

Nach der Informationsveranstaltung am 18 Juni 2021 zu den Ergebnissen des Zielbildprozesses für Braunsfeld, Müngersdorf, Ehrenfeld und Bickendorf im Westen von Köln wird nun vertiefend das Max Becker-Areal betrachtet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich über die Zielsetzungen für dieses neue Stadtquartier zu informieren und diese gemeinsam mit Vertretern der Stadt Köln und den Eigentümern (PANDION AG, RheinEnergie) zu erörtern.

Im Rahmen der Veranstaltung werden wir Sie sowohl über die inhaltlichen Rahmenbedingungen für die weitere Planung wie zum Beispiel das angestrebte Nutzungsprogramm (Wohnen, Kultur, Bildung, Versorgung, Arbeitsstätten) informieren als auch über die Überlegungen zum Mobilitätskonzept, zum Freiflächenangebot, zum Umgang mit der historischen Bausubstanz und den Anforderungen an Ökologie und Klimaschutz. Ferner werden in der Veranstaltung das bevorstehende Wettbewerbsverfahren und die Möglichkeiten für die intensive Mitwirkung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich den bisherigen Stand zum städtischen Entwicklungsprozess im Rahmen über einen Livestram vorstellen lassen. Sie können die Live-Übertragung ab 18.30 Uhr über ein Endgerät mit Internetzugang verfolgen und über eine Chat-Kommunikation Ihre Fragen stellen und Anmerkungen übermitteln.

Zum Live-Stream (Start 29.10.2021 18:30 Uhr)

Alles zum Projekt: Max Becker-Areal - ein neues Stadtquartier für Köln

Das als Max Becker-Areal bekannte Gebiet nördlich der Widdersdorfer Straße 194 in Köln-Ehrenfeld soll zu einem mischgenutzten Quartier entwickelt werden. Aktuell wird es noch von dem Rohstoffverwertungsunternehmen Max Becker genutzt. Das Unternehmen verlässt 2022 seinen Firmensitz an der Widdersdorfer Straße und verlagert seinen Standort in den Niehler Hafen. Dadurch ergibt sich die Chance, das Gebiet neu zu gestalten, in den Stadtteil zu integrieren und für neue Nutzungen wie Wohnen, Arbeiten, Kultur, Bildung und zur Erweiterung der Nahversorgung zu entwickeln.

Veranstalter

Dezernat für Planen und Bauen 
Willy-Brandt-Platz 2 
50679 Köln - Deutz

Adresse

Online

Deutschland

Anreiseweg über Google Maps