Beteiligung beendet

Digitale Auftaktveranstaltung Postkoloniales Erbe der Stadt Köln

Mit der Beschäftigung und Aufarbeitung der kolonialen Vergangenheit sowie des kolonialen Erbes Kölns öffnet die Verwaltung ein neues Kapitel der Erinnerungskultur.

Am Freitag den 8. Oktober 2021, 16 bis 18:30 Uhr haben Sie hier auf dem Beteiligungsportal die Möglichkeit per Chat mitzudiskutieren! 

Die Auftaktveranstaltung wird begleitet durch das Awareness-Team von Pamoja Afrika e.V. Köln. Die Unterstützung durch das Awareness-Team dient dazu, eine stressfreie und verletzungsfreie Grundlage für die Veranstaltung zu schaffen. Die Vertreter*innen des Pamoja Awareness-Teams stehen während der gesamten Veranstaltung als Ansprechpersonen zur Verfügung. Hier finden Sie den Online Rückzugsort:

Online Rückzugsort des Pamoja Awareness-Teams

Meeting-ID: 844 8372 6119
Kenncode: 264869

Programm der Veranstaltung

Videogrußwort
Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Grußwort
Bebero Lehmann, Decolonize Cologne

Input
„Ein Platz an der Sonne? Der deutsche Kolonialismus und sein Erbe“
Serge Palasie, Fachpromotor für Flucht, Migration und Entwicklung, Eine Welt-Landesnetzwerk Nordrhein-Westfalen

Im Anschluss im Foyer: Gelegenheit zum offenen Austausch

Podiumsdiskussion
Nanette Snoep, Direktorin Rautenstrauch-Joest-Museum
Prof. Dr. Marianne Bechhaus-Gerst, Afrikanistin, Historikerin und Kulturwissenschaftlerin,
Tahir Della, Promotor für Postkolonialismus und Antirassismus, Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland
Dr. Kien Nghi Ha, Asien-Orient-Institut der Universität Tübingen und Mitglied von korientation - Netzwerk für Asiatisch-deutsche Perspektiven e.V.

Moderation der Veranstaltung: Prasanna Oommen