Kurz und einfach: Beirat Öffentlichkeits-beteiligung

Was heißt Öffentlichkeit?

Öffentlichkeit sind alle Menschen in Köln.

Was heißt Beteiligung?

Beteiligung heißt: Mit-machen.

Wir wollen, dass alle Menschen in Köln

  • mit-machen
  • mit-entscheiden
  • mit-bestimmen können.

Wir haben Regeln dafür gemacht.

Die Regeln heißen:

Leit-linien für Öffentlichkeits-beteiligung.

 

Was ist der Beirat Öffentlichkeits-beteiligung?

Der Beirat Öffentlichkeits-beteiligung
ist eine Gruppe von Menschen.

Menschen im Beirat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 

Die Menschen kommen aus 3 Bereichen:

  • Aus der Politik.

  • Aus Ämtern.

  • Oder sie sind Bürger oder Bürger-innen.

Das sind die Menschen im Beirat.

 

Was hat der Beirat für Aufgaben?

Der Beirat prüft,

ob Regeln für Öffentlichkeits-beteiligung

gut sind. 

Vielleicht müssen wir die Regeln ändern.

Damit Menschen in Köln besser mitmachen können.

Der Beirat hilft dabei.

Blatt Papier auf dem Regeln steht.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger
Behinderung Bremen e. V., Illustrator
Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 

Wann trifft sich der Beirat?

Der Beirat trifft sich 4 Mal im Jahr.

Das sind die Termine.

Kalender

 

 

 

 

 

 

 

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger
Behinderung Bremen e. V., Illustrator
Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 

 

Alle können dabei sein, wenn der Beirat sich trifft.

Oder sie können das Protokoll lesen.

In dem Protokoll steht:

  • Was der Beirat sagt.
  • Und was wichtig ist.