Otto-Langen-Quartier in Mülheim

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürger*innen!

Herzlich willkommen zum Online-Dialog rund um die Planungen des Otto-Langen-Quartiers in Mülheim!

Das nahezu vollständig überbaute Gebiet liegt direkt am Mülheimer Hafen und ist Teil der ehemaligen Produktionsstätten des Motorenherstellers Deutz AG. Als Baustein einer städtebaulichen Gesamtentwicklung im Mülheimer Süden soll hier ein neues gemischt genutztes Quartier mit Wohnen, sozialen, kulturellen und gewerblichen Nutzungen entstehen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Umsetzung von gemeinwohlorientierten Nutzungen.

Ziel der Planung ist es, den teilweise unter Denkmalschutz stehenden und erhaltenswerten Gebäudebestand in eine neue Nutzung zu integrieren. Dabei sind, neben unterschiedlicher Restriktionen, wie Einhaltung der Schutzradien des Hafens, des Hochwasserschutzes und weiterer Belange auch die Anforderungen des Kooperativen Baulandmodells, insbesondere an den geförderten Wohnungsbau, die soziale Infrastruktur und öffentliche Grün- und Spielflächen zu beachten.

Luftbild mit Abgrenzung des Plangebietes:

Luftbild mit Abgrenzung des Plangebietes

Aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus müssen wir leider auf eine Informationsveranstaltung vor Ort verzichten.

Das Beteiligungsportal bietet Ihnen allerdings eine umfassende und flexible Möglichkeit, um sich über die Planung frühzeitig zu informieren, auszutauschen und zu diskutieren.

Bild vom Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs
Auch Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs ist die Entwicklung des Otto-Langen-Quartiers ein besonderes Anliegen. Sein Grußwort zum Start der Öffentlichkeitsbeteiligung können Sie nachfolgend herunterladen:

Was passiert mit meinen Beiträgen?

Ihre Beiträge werden als Forumsprotokoll zusammen mit schriftlichen oder per Online-Formular eingegangenen Stellungnahmen der Bezirksvertretung Mülheim vorgelegt und beraten.

Die Bezirksvertretung formuliert eine Beschlussempfehlung für den Stadtentwicklungsausschuss. Dieser berät und beschließt dann die Vorgaben für das weitere Bebauungsplanverfahren.

Bebauungsplanverfahren

Schematische Darstellung der konkretisierenden Rahmenbedingungen:

Schematische Darstellung der konkretisierenden Rahmenbedingungen


Die landeseigene Entwicklungsgesellschaft NRW.Urban ist Eigentümerin großer Teile des Areals und möchte ihre Grundstücke verkaufen. Das Verkaufsverfahren bezieht sich auf die zentrale Fläche innerhalb des Geltungsbereichs des Bebauungsplans. Hierfür soll im Anschluss an die Bürgerbeteiligung ein Qualifizierungsverfahren in Form eines konkurrierenden städtebaulichen Wettbewerbs um die besten Ideen durchgeführt werden. Dabei sollen die Anregungen und Bedenken aus der Beteiligung der Öffentlichkeit Berücksichtigung finden.

Zur späteren Umsetzung der besten Ideen ist ein Bebauungsplan erforderlich. Da sich die Rahmenbedingungen für die Entwicklung des Quartiers seit der ersten frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit im Jahre 2016 geändert haben, wird nun die erneute frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt.

Zeitraum: 
23. September bis 7. Oktober 2021
Ansprechperson: 

Stellungnahmen vom 23. September bis 7. Oktober 2021 an:

Bezirksrathaus Mülheim
Herrn Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs
Wiener Platz 2a
51065 Köln

Stellungnahme per Online-Formular

Auskünfte gibt das Stadtplanungsamt:

Stichwort: Bebauungsplan "Otto-Langen-Quartier"
Telefon: 0221 / 221-32785 und -23194

E-Mail an das Stadtplanungsamt

Aktueller Stand: 
In Planung
Status: 
Beteiligung abgeschlossen
Art der Beteiligung: 
Anhörung / Beratung