Vorheriger Vorschlag

The Woodhood – Kreuzfeld Gartenstadt 2.0“

Städtebaulicher Entwurf zum neuen Stadtteil Kreuzfeld mit dem Motto "The Woodhood – Kreuzfeld Gartenstadt 2.0"

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Boden gut machen

Städtebaulicher Entwurf zum neuen Stadtteil Kreuzfeld mit dem Motto "Boden gut machen"

weiterlesen

People Attract People

Animation des neuen Stadtteils. Blick von Einem Platz über das Grün und die S-Bahn Station

Städtebaulicher Entwurf zum neuen Stadtteil Kreuzfeld mit dem Motto "People Attract People"

Planungsteam: De Zwarte Hond GmbH aus Köln mit urbanegestalt PartG mbH aus Köln, SHP Ingenieure GbR aus Hannover und Transsolar Energietechnik GmbH aus München

Entwurfsidee

Der Planungsentwurf hebt hervor, dass Urbanität durch bauliche Dichte und eine ausgeprägte Nutzungsmischung entsteht. Diese Urbanität schafft über den gesamten Tag Frequenz und Lebendigkeit in den öffentlichen Stadt- und Freiräumen. Neue Funktionen sorgen für mehr Frequenz und mehr Frequenz für weitere Angebote. Der Belebung des öffentlichen Raums kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu.

Die "Kreuzfelder" (angrenzende Agrarflächen) werden zu einem produktiven und in den Alltag der Menschen verwobenen Raum. Feld und Stadt haben miteinander zu tun und entwickeln gemeinsam Lebensraum.

Die innere Struktur Kreuzfelds ist über das Grüne Netz auf das gemeinsame Zentrum Kreuzfelds und Blumenbergs an der Mercatorstraße und der Alluvial Rinne ausgerichtet. Über das Glashaus des guten Lebens im Westen und den Hof des guten Lebens im Osten interagiert der Entwurf gleichzeitig mit dem Landschaftsraum.