GRÜNGÜRTEL Parkstadt Süd

Kurz und einfach

Der Innere Grüngürtel soll vollendet werden.
Er reicht von der Rudolf-Amelunxen Straße in Rodenkirchen bis Rhein.
Wir Kölner sollen uns dort wohlfühlen.
Und die Ruhe genießen können.
Wir sollen uns stark oder leicht bewegen können.
Der neue Park wird 2,5 Kilometer lang sein.
Der neue Park soll mit dem sicht weiter verändernden Klima zurechtkommen.

Wie kann das am besten gelingen?
Die Kölner Stadtverwaltung fragt dazu von April bis Juni 2022 die Menschen, die dort wohnen.
Vom 16. Mai bis zum 29. Mai fragt die Verwaltung die Kölner*innen hier auf dem Beteiligungsportal.
Machen Sie mit!

Hintergrund

Der Innere Grüngürtel endet heute an der Luxemburger Straße. Nun soll die fast 100 Jahre alte Planung des „Inneren Grüngürtels“ von Fritz Schumacher aus dem Jahre 1920 soll vollenden werden. Durch die Neuanlage und den Ausbau des Inneren Grüngürtels zwischen Luxemburger Straße und Rheinufer wird den Kölner*innen eine neue 2,5 Kilometer lange großzügige innerstädtische Grünanlage für Erholung, Bewegung, innovative Sportnutzung, Begegnung und Freiraumerlebnis geschenkt.

Mit der Parklandschaft soll ein Gleichgewicht zwischen städtischer Entwicklung und ökologischen und klimatischen Ausgleichsräumen, zwischen aktiver Freizeitnutzung für Spiel und Sport und stilleren Rückzugsräumen, zwischen hochwertiger Gestaltung und ökonomischer Machbarkeit geschaffen werden. Der neue Parkteil soll die Vielzahl von Ansprüchen in sozialer, klimatischer und ökologischer Hinsicht erfüllen und damit einen bedeutsamen Mehrwert für alle Kölnerinnen und Kölner begründen.

Weitere Informationen haben wir Ihnen unter "Weiterführnde links" zusammengestellt.

Beteiligen Sie sich!

Zwischen dem 26. April und 20. Juni 2022 können Kölner*innen ihre Meinung zum erarbeiteten Funktionsplan des neuen Inneren Grüngürtels und der Anordnung der geplanten unterschiedlichen Parkfunktionen äußern. Neben dem Online-Dialog, in dem Sie sich ab dem 16. Mai hier beteiligen können, gibt es noch viele andere Möglichkeiten sich zu informieren und zu beteiligen.
Erfahren Sie mehr über weitere Beteiligungsmöglichkeiten

Zu den genauen Inhalten der Spielplätze wird es eine separate Beteiligung im Rahmen der folgenden Entwurfsplanung geben. Eine Beteiligung zu den Bewegungsangeboten im Grüngürtel selbst wird separat ebenfalls im Laufe der Entwurfsplanung stattfinden. Ferner findet im Rahmen der Bauleitplanung eine separate zweistufige Beteiligung statt sowohl für den Teilbereich des Inneren Grüngürtels als auch für die weiteren Teilbereiche der Parkstadt Süd statt. In diesem Rahmen wird gemäß den Vorgaben des Baugesetzbuches die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung, die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange sowie die öffentliche Auslegung erfolgen.

Wie geht es nach der Öffentlichkeitsbeteiligung weiter?

Vor der Sommerpause liegen die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung vor. Die fließen in die Vorplanung ein. Auf dieser Grundlage wird der Weiterplanungsbeschluss erstellt und der Politik Ende 2022 zur Entscheidung vorgelegt. Sobald es hier eine positive Entscheidung gibt, kann  auf dieser Grundlage mit der Entwurfsplanung begonnen werden.

 

Zeitstrahl:
Ansprechperson: 

Katrin Groß-Jacob
Amt für Landschaftspflege und Grünflächen 

Schreiben Sie mir
 

Status: 
Beteiligung möglich
Art der Beteiligung: 
Anhörung / Beratung