Verkehrliche Umgestaltung eines Teilbereiches am Ehrenfeldgürtel

Die Stadtbahnhaltestellen Subbelrather Straße/Gürtel und Nußbaumerstraße werden barrierefrei ausgebaut
Status: 
Beteiligung abgeschlossen
Beteiligung beendet

Verkehrliche Umgestaltung eines Teilbereiches am Ehrenfeldgürtel

Welche Anregungen, Ideen und Wünsche haben Sie?

Baumaßnahme

Der gemeinsam genutzte Streckenabschnitt der Stadtbahnlinien 5 und 13 führt in Köln Ehrenfeld entlang des Gürtels an den Haltestellen Subbelrather Straße/Gürtel und Nußbaumerstraße. Die beiden Haltestellen befinden sich im Hochflursystem. Hochflur-Schienenfahrzeuge haben üblicherweise einen ebenen Fußboden, der sich zwischen 76 cm und einem Meter über Schienenoberkante befindet. Die Wagen haben fest eingebaute Treppen, über die die Fahrgäste hinauf und hinabsteigen müssen um den Bahnsteig zu erreichen. Die Bahnsteighöhe liegt derzeit bei 35 cm über Schienenoberkante. Um ein barrierefreies Ein- und Aussteigen sowie ein nahezu stufenloses Umsteigen zwischen den dort verkehrenden Linien zu ermöglichen, ist eine Bahnsteiganhebung auf 90 cm über Schienenoberkante notwendig. Darüber hinaus werden zukünftig zur Kapazitätssteigerung Langzüge der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) auf der Linie 13 eingesetzt. Daher ist neben der Bahnsteiganhebung auch eine Bahnsteigverlängerung von 50 m auf 60 m Nutzlänge erforderlich.

 

Vorzugsvariante: Seitenbahnsteige und ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung
Mischvariante- Ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Bundesautobahn und zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Ehrenfeld
Was muss Ihrer Meinung nach beachtet werden?